Wartezeit

Anmeldungswartezeit
Aktuelles Datum 18-5-2019: Momentan ist die Wartezeit 9 Monate.

Die Wartezeiten bestehen aus der Zeit zwischen dem Moment, dass Ihr Überweisender Sie überwiesen und Sie angemeldet hat und dem Termin für das erste Gespräch. Es wird beabsichtigt, die Wartezeiten für Sie so kurz wie möglich zu halten. Die exakte Wartezeit kann abhängen von Ihrem Hilfsbedarf. Von Zeit zu Zeit gibt es mehr Anmeldungen als freie Termine. Sie kommen dann auf eine Warteliste. Sie werden so schnell wie möglich informiert, wie lang es dauern kann und wann die Therapie beginnen kann.

Behandlungswartezeit 
Nach dem Intake findet anschließend die Behandlung statt.

Wenn Sie die Wartezeit zu lang finden, können Sie mit mir um Wartezeitverkürzung oder mit Ihrer Krankenversicherung Kontakt aufnehmen und um Wartezeitvermittlung bitten. Ihre Krankenversicherung kann Sie unterstützen, sodass Sie innerhalb vier Wochen ab Ihrem ersten Kontakt mit dem Behandelnden ein Intake-Gespräch erhalten und die Behandlung innerhalb zehn Wochen ab dem Intake begonnen wird. Dies sind die maximal zu akzeptierenden Wartezeiten, die durch den Behandelnden und den Krankenversicherungen zusammen vereinbart wurden (treeknormen). Treeknorm bedeutet die maximal mögliche Wartezeit, innerhalb derer der Klient Hilfe erhalten muss wie in dem ‚Treekvertrag‘ abgesprochen. Es ist in der Verantwortlichkeit der Krankenversicherung, diese Zeitnorm für seine Versicherten einzuhalten.
Siehe hierzu: ‘Toezichtkader zorgplicht zorgverzekeraars ZVW’ (TH/BR-018). Inspektionsrahmen über die Sorgepflicht der Krankenversicherungen ZVW (TH/BR018). Die eben genannte Information entspricht den durch die niederländische Sorgeautorität (Nederlandse Zorgautoriteit, NZa) aufgestellten Forderungen.